Bilingualer Unterricht

Das bringt mir der bilinguale Unterricht: 

Bilingualer Unterricht ist ein Erfolgskonzept. Einige namenhafte vergleichende Studien und die Lernstandserhebungen haben gezeigt, dass bilingualer Unterricht ein besonders effektiver Weg zu hohen fremdsprachlicheninterkulturellenund fachlichenKompetenzen ist.

Die sichere Kommunikation in der Fremdsprache sowie die Fähigkeit zu interkulturellem Verstehen und Handeln ist in unserer sich schnell verändernden und sich immer stärker vernetzenden Welt zunehmend von Bedeutung und wird im bilingualen Profil verstärkt geschult. 

Die zusätzlichen Stunden im Englischunterricht werden außerdem zur Vertiefung der Englischen Sprache als auch für die Durchführung von Projekten (Theaterstücke, Erstellung von Podcasts und Videos) und außerschulischen Angeboten (Besuch eines englischsprachigen Theaterstücks, Besuch des Tropenhauses im Erdkundeunterricht etc.) genutzt. 

Das bilinguale Profil wird nach erfolgreichem Durchlaufen bis zum Abitur mit dem„Bilingualen Abitur“zertifiziert. Darüber hinaus kann, sofern in der Oberstufe durchgängig ein bilinguales Sachfach gewählt und zwei fortgeführte moderne Fremdsprachen (Englisch, Französisch oder Spanisch) erfolgreich (d.h. im Schnitt mindestens „gut“) das „europäische Exzellenz-Zertifikat „CertiLingua“ erworben werden.

Die Ziele des bilingualen Unterrichts

Als Fachunterricht in der Fremdsprache befähigt der bilinguale Unterricht Schülerinnen und Schüler, fachliche Sachverhaltein Lernbereichen wie Wirtschaft,Kulturund Politikin der Fremdsprache zu verstehen, zu verarbeiten und darzustellen. Gleichzeitig strebt er eine erhöhte Sprachkompetenzan.

Bilingualer Unterricht fördert das gegenseitige Kennenlernen und Verstehenund die Schülerinnen und Schüler erwerben eine interkulturelle Kompetenz,d.h. sie können:

  • die Perspektive des Partnerlandeseinnehmen,
  • Verstehensproblemein dieser Perspektive vorwegnehmen,
  • ihr eigenes Land für Partner der anderen Kultur und Sprache darstellen.

Bilingualer Unterricht und bilinguales Lernen bereiten auf Studium und Beruf vor, sie vermitteln Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das spätere Berufsleben in einem sprachlich und kulturell vielfältigen Europa und in einer global vernetzten Welt wichtig sind. Zudem befähigt der multiperspektivische Ansatz die Schülerinnen und Schüler als Mediatorund Kulturmittlerim europäischen und internationalen Ausland zu fungieren.

Quelle: Schulministerium NRW