250 Jahre Hölderlin Fotowettbewerb

Preisträger und Preisträgerinnen stehen fest!

Die Jury , die aus der National Geographic Fotografin Ulla Lohman, dem bekannten Kölner Fotografen Boris Becker und Professor Manuel Zahn von der Universität Köln bestand, hat sich am 26. Mai für folgende PreisträgerInnen entschieden.

Der erste Preis geht an die 15jährige Ela Seyhan, die in ihrem Bild ein Kindermotiv indirekt aufgegriffen und interessant verdichtet hat, wobei sie auch in ihrem Begleittext das Motiv schlüssig auf das Zitat Hölderlins bezieht.

Der 14jährige Theo Saure erhält den zweiten Preis für eine dynamische Aufnahme eines springenden Jungen, welche symbolisch für den jugendlichen Freiheitsdrang steht.

Den dritten Preis erhält die 18jährige Sonja Kisseljow für eine romantisierende Fotografie eines jungen Mädchens, dass in ihr Spiel versunken ist.

Zudem hat sich die Jury entschieden zwei Sonderpreise zu vergeben.

Der 18 jährige Marco Yeh erhält einen Sachpreise für seine gelungene Umsetzung eines Porträts in der faszinierenden Landschaft Islands.

Karla Laubachs Motiv eines Vogels im Gegenlicht überzeugte die Jury durch die symbolische Kraft des Bildes mit Blick auf einen weit gefassten Freiheitsbegriff.

Leider hat die Coronasituation eine Ausstellung und Preisverleihung im Rahmen der Photokina und der Internationalen Photoszene Köln verhindert. Alle Bildmotive möchten wir aber gerne zu Beginn des neuen Schuljahres der Öffentlichkeit in einer Ausstellung und bei einer offizielle Preisverleihung präsentieren. Hier hängt die Planung jedoch auch von der gegenwärtigen Coronasituation ab, aber wir werden rechtzeitig über den Rahmen der Ausstellung informieren. 

Vorab schon einmal die Online-Präsentation aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen:

gefördert durch: