Französisch

Französischlernen am HöGy

 

Paris, Cannes, Saint-Tropez, Baguette, Croissant und Crêpes,…

Aber das sind nicht die einzigen Gründe, warum es sich lohnt Französisch zu lernen.

Hier nur einmal die wichtigsten fünf:

 

  1. Französisch ist eine Weltsprache.

Französisch wird weltweit von rund 200 Millionen Menschen in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten gesprochen. In der Rangliste der Amtssprachen liegt Französisch hinter Englisch auf dem zweiten Platz. Es ist Amtssprache in 36 Ländern. Französisch wird somit nicht nur in Frankreich gesprochen, sondern auch in vielen anderen Ländern auf der ganzen Welt wie z. B. Belgien, Schweiz, Kanada, Marokko, Tunesien, Algerien, Senegal,…

 

  1. Französisch ist neben Englisch, das allgemein vorausgesetzt wird, eine wichtige Qualifikation auf dem europäischen Arbeitsmarkt.

Französisch ist in Europa eine der wichtigsten Arbeits- und Amtssprachen z. B. in der UNO, UNESCO und am Europäischen Gerichtshof. Insgesamt sprechen in Europa rund 55 Millionen Menschen Französisch. Zwischen Frankreich und Deutschland besteht eine enge wirtschaftliche Beziehung. Beide Länder bilden den Kern des europäischen Wirtschaftraumes und machen zusammen etwa 40 % der Wirtschaftsleistung der EU aus. Wer also später einen Job in der europäischen Wirtschaft sucht, für den lohnt sich das Erlernen dieser Sprache umso mehr.

 

  1. Die deutsch-französische Freundschaft ermöglicht vielfältige Kontaktmöglichkeiten in Medien (z. B. Arte), Jugendaustausch, usw.

Mehr als 60 Jahre nach dem 2. Weltkrieg ist Frankreich unser wichtigster und engster Partner in Europa. Durch den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag sind seit 1963 die regelmäßig mehrmals im Jahr stattfindenden Regierungstreffen ebenso institutionalisiert wie zur Routine geworden. Aufgrund dieser besonderen Beziehung gibt es vielfältige Kontaktmöglichkeiten mit unseren französischen Nachbarn; der Jugendaustausch mit Frankreich ist so intensiv wie mit keinem anderen Land.

 

  1. Französisch braucht man im Urlaub.

Mit fast 82 Millionen ausländischen Touristen ist Frankreich das meistbesuchte Land der Welt. Allein Paris und der Pariser Großraum waren im Jahr 2013 nach Angaben des Regionalen Tourismusausschusses mit 32,3 Millionen Gästen das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Für Reisende aus Köln ist das französischsprachige Ausland nur ca. 80 km entfernt, Paris, die „Lichterstadt“, mit dem Zug in gut 3 Stunden zu erreichen. Ein Kurztrip zu Montmartre und Eifelturm ist also kein Problem.

 

  1. Und nicht zuletzt ist Französisch einfach eine wunderschöne Sprache.

Ihr Klang und ihre Melodie wurden von Literaten und Künstlern immer schon als besonders schön empfunden. Verwandt ist die französische Sprache unter anderem mit Spanisch, Italienisch und Rumänisch sowie Portugiesisch. Wer hier also Vorkenntnisse hat, dem fällt das Erlernen dieser Sprache umso leichter.

 

Kein Wunder also, dass wir am Hölderlingymnasium besonders viel Wert darauflegen, diese schöne Sprache ansprechend und nachhaltig zu vermitteln.

An unserer Schule werden neben Französisch und Englisch zwei weitere Sprachen angeboten: Latein (ab der 6.Klasse) und Spanisch (ab der 8. oder 10. Klasse). Die Entscheidung, ob Französisch oder Latein gelernt werden soll, steht also am Ende der Klasse 5 an. Auch in der Klasse 8 kann Französisch begonnen werden, leider ist dieser Kurs aber aufgrund der vielen Verpflichtungen der Schülerinnen und Schüler schon seit einigen Jahren nicht mehr zustande gekommen. Deswegen am besten gleich in der 6 mit Französisch beginnen!

 

Was kann ich erleben im Fach Französisch?

Der Französischunterricht an unserer Schule ist lebendig und aktiv gestaltet. Mit vielen Liedern, Spielen und kleinen Theaterstücken fällt das Grammatik- und Vokabelnlernen gar nicht schwer. Es macht sogar Spaß. Dabei verwenden wir das neue Buch von Cornelsen: À plus.

 

In der 7.Klasse geht es dann auf große Reise nach Frankreich. Der Schüleraustausch nach Percy in der Normandie ist noch jung, wird aber seit 2018 regelmäßig mit den interessierten Schülerinnen und Schülern der Klasse 7 durchgeführt. Diese wertvolle Erfahrung fördert nicht nur die Sprachfähigkeit der Schüler und Schülerinnen, sondern lässt sie Frankreich noch einmal auf ganz neue und echte Art entdecken und im besten Fall finden sie Freunde fürs Leben.

 

Weitere Informationen zum Schüleraustausch Köln-Percy finden Sie hier: https://wp.me/P99SU7-NP

 

Außerdem werden Theaterstücke in französischer Sprache eingeübt und aufgeführt, gemeinsam französische Kinofilme auf der Cinéfête geschaut und auch ab und zu das ein oder andere Crêpe gebacken😉

 

 

Sie wollen mehr über die Inhalte des Französischunterrichts am HöGy erfahren?

Hier finden Sie die schulinternen Lehrpläne.


SI Schulinterner Lehrplan

SII Schulinterner Lehrplan für die gymnasiale Oberstufe im…

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachvorsitzenden des Fachs Französisch:

  • Sabine Grotehusmann: sabine.grotehusmann[at]shg-koeln.de
  • Ann-Christin Baumann: ann-christin.baumann[at]shg-koeln.de
Curriculum Französisch
SI Schulinterner Lehrplan