Liebe Schulgemeinde,
2020 drohte unser Gymnasium auf zwei Standorte aufgeteilt zu werden, weil laut Amt für Schulentwicklung auf dem derzeitigen Grundstück an der Graf-Adolf-Straße ein Neubau für ein dreizügiges Gymnasium nicht umgesetzt werden könne. Dank des unermüdlichen Einsatzes unserer starken Schulgemeinde (SV und Elternschaft) konnte der Rat der Stadt Köln (Schulausschuss) davon überzeugt werden, mit einer Machbarkeitsstudie zunächst einmal das Potenzial unseres aktuellen Grundstücks zu untersuchen. Damit war die Teilung unseres Gymnasiums auf zwei Standorte zunächst abgewendet.Entsprechend wurde in der Sitzung des Schulausschusses vom 7. Juni 2021 von allen Fraktionen einstimmig beschlossen, die Pläne für die angedachten zwei Standorte nicht weiter zu verfolgen. Vielmehr soll nun mit einer Machbarkeitsstudie geprüft werden, ob die Schule nicht doch auf unser Schulgrundstück passt, so wie es zuvor schon interne Studien aus unserem Arbeitskreis sowie auch eine offizielle »Massenstudie« der Verwaltung aufgezeigt hatten. Im Zweifel könnte ein unabhängig geplanter Neubau einer Gemeinschaftssporthalle am Bergischen Ring für notwendige Entlastung sorgen.Das alles waren im letzten Sommer tolle Neuigkeiten, über die wir uns sehr gefreut haben! Leider wurde die beauftragte Studie von der Stadt bis heute (Mai 2022) nicht umgesetzt, ja nicht einmal ausgeschrieben. Der Neubau-Arbeitskreis unserer Schule wie auch zahlreiche Verantwortliche in der Politik bemühen sich, diese Blockade schnellstmöglich aufzulösen, damit es in der Planung demnächst zügig weitergehen kann.Wir möchten uns bei allen bedanken, die die Sitzungen des Schulausschusses besucht haben, um auf unser Anliegen aufmerksam zu machen. Außerdem danken wir allen, die die verschiedene Aktionen gegen die Zweiteilung der Schule organisieren und Kontakte zur Presse und den politischen Parteien pflegen. Und natürlich gilt unser Dank auch allen Fraktionen im Schulausschuss und in der Bezirksvertretung, die sich für eine gute und zukunftsfähige Lösung für unsere Schule einsetzen.


Unsere Argumente für HÖLDERLIN UNZERTRENNLICH

BILDUNGSLANDSCHAFT MÜLHEIM


Unterzeichnen Sie die Petition:

https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner/das-hoelderlin-gymnasium-ist-unzertrennlich-gegen-die-teilung-unserer-schule-auf-zwei-standorte